xXAphrodite

sometimes we should do things - what we never would do 

ELIMIDA-

Bisschen Love verteilen und so ...

ELIMIDA-

@xXAphrodite  Uff glaub ich dir! Hab auch nur im Moment recht viel Zeit für Wattpad 
Reply

xXAphrodite

@ELIMIDA- lol jetzt wird mein emote falsch interpretiert sehr gut 
Reply

xXAphrodite

@ELIMIDA- ja true… habe aber immer noch viel zu tun Café 
Reply

ELIMIDA-

hey, long time nichts gehört und so *-*

xXAphrodite

@ELIMIDA- Ja da merkt man, dass man noch bisschen Glück hat, nicht mit dem ganzen Mist gänzlich aufzuwachsen. Das ist wie wenn man mit einem Spiel aufwächst und denkt, das wäre real. 
            Creepy, wenn man dann merkt, dass es halt nicht so ist.
            Definitiv Flucht vor der Realität, bringt aber nichts außer verlorene Zeit, Möglichkeiten und Ärger, sowie fehlendem Wachstum.
            Wobei Wachstum immer mit Aufstieg nach dem Fall kommt.
            hmm ja diplomatisch immer schwierig, Balance ist nun mal eine Herausforderung, der man sich bewusst werden und viel Zeit zumuten muss.
            Das aller wichtigste von allem ist aber immer noch, nicht aufzugeben.
            Weil dann ist nicht mehr viel zu machen.
            Wir stecken zwar alle wieder in einer Krisenzeit, aber so war es immer gewesen, früher gab es auch Krieg und Krankheiten, heute immer noch.
            Zwar ist der Mensch mitschuldig, woran man natürlich wieder sieht, das niemand dazu gelernt hat.
            Finde es auch witzig, dass es kein Vertrag gibt, in dem Krieg verboten wird (ich verstehe warum, irgendwie wird es immer zum Krieg kommen, weil gewisse Menschen eben genau das wollen lul).
Reply

ELIMIDA-

@xXAphrodite Verzerrte Realität, die auch oft durch Social Media hervorgerufen wird ... Sehe ja z.B. wie meine elfjährige Schwester jetzt mit der ganzen Social Media - Sache aufwächst und ich könnte einfach nur den Kopf schütteln. War in meiner Jugend dann doch alles sogar noch einen Tick regulierter (kaum zu glauben, I know ...) Aber stimmt schon. Die Zeit, die man in digitalen – und vor allem vergänglichen – Erfolg oder Konsum steckt, kriegt man nie wieder zurück. Die Kontrolle kann man dabei relativ leicht verlieren. Vielleicht "wollen" auch viele die Kontrolle verlieren, weil es halt auch Realitätsflucht bedeuten könnte ... Und ja, ich hab damals irgendwie noch immer versucht, einen diplomatischen Ansatz zu verfolgen, aber da war ich auch 3/4 Jahre jünger oder so uff
Reply

xXAphrodite

@ELIMIDA- das habe ich eiskalt ignoriert, weil es zu frech ist, Arbeit und Erwartungen zu stellen, dafür aber selbst nichts zu leisten. Da kannst du getrost deinen Finger zeigen und zum nächsten Kandidaten. To be honest.
Reply